V             getragen Gezwungen trägt Simon das Kreuz, da er zufällig des Weges kommt. Nach getaner Arbeit auf dem Feld winkt ihm Feierabend zu Hause. Er packt an und trägt wie die Tiere das Joch des schweren Balkens. Doch scheint er mit diesem Kreuz am Ende von Jesus getragen. Hände strecken sich aus nach Hilfe wie aus tiefer Flut suchend den Retter. Mitten im eigenen Leid des Kreuzes öffnet Jesus allen die Hände.
VI
ro-hegele@rohe-kreativ.de