ro-hegele@rohe-kreativ.de
Maria aus Magdala sucht Jesus Halte mich nicht fest; denn ich bin noch nicht zum Vater hinaufgegangen.                                 Joh 20, 18 Wie ein abgeschlagener Baum ist ihr Leben seit sie am Fuß des Kreuzes das Leiden und Sterben ihres „Rabbuni“ (Meisters) erleben musste. Weggebrochen war ihre große Hoffnung und Liebe. Jetzt steht sie am Grab und wird Zeugin der Auferstehung. Sie will den Meister umarmen und festhalten. Doch er ist nicht festzuhalten mit dem, was als Abdruck seiner irdischen Gestalt geblieben ist.  Aber die Gestalt Magdalenas kann sich einfügen in dieses Stück des Lebens und ergänzen, um neu zu wachsen.