ro-hegele@rohe-kreativ.de
Die rote Farbe beherrscht das Kreuz. Rot ist die Farbe des Blutes, die Signalfarbe des Lebens. Sichtbar auf einigen Rundungen, die Corona-Viren, wie sie uns in vielen mikroskopischen Bildern und schematischen Zeichnungen zur Zeit begegnen. Corona, eine Pandemie, die weltweit alle Völker und Nationen befällt, die die Pläne der Menschen durchkreuzt und vieles zum Stillstand führt. Ein Stop-Signal ist in die Erde gerammt. Das Kreuz, ein altes Symbol der Menschheit. Es verbindet oben und unten, Himmel und Erde. Es markiert die Himmelsrichtungen. Es ist ein Kreuz, das Leben mit all den Mühen und Nöten, mit Krankheit und Elend, mit Flucht und Heimatlosigkeit. Mitten darin, ein gekreuzigter Mensch - ein Mensch, der gebrechlich, verwundet, durchsichtig zu sein scheint. Teils Gitter, teils Verband ergeben seinen Körper. Er trägt noch in seinem Elend die Krone als Zeichen seiner Würde. Eine Gestalt, die an Jesus am Kreuz erinnert, aber auch an viele Menschen in den Leiden und Schmerzen ihrer Zeit.
Bei näherer Betrachtung sehen wir einen Virus voller Kristalle, glänzend und funkelnd. Inmitten all der Ängste vor Krankheit und Tod, vor Armut und Einsamkeit gibt es viele Menschen, die etwas aufleuchten lassen.  Sie bringen Trost und Freude, Würde und Hoffnung in das Leben ihrer Mitmenschen. Sie tragen Verantwortung als Politiker und Ärzte. Sie machen sich Gedanken, wie es mit Wirtschaft und Gesellschaft weitergehen soll. Sie pflegen und begleiten in Krankenhäusern und Pflegeheimen. Sie sorgen sich um einsame Menschen in ihrer Nachbarschaft. Sie sind für Familien in diesen außergewöhnlichen Tagen mit ihrem Verständnis und ihrer Hilfe da. Hier leuchtet in den Dunkelheiten Licht auf, das in vielen Facetten in das Leben der Menschen strahlt. Und die Mitte von allem ist das Herz. Wir können das ganze Leben Jesu mit dem Gedanken zusammenfassen: Er hatte ein Herz für alle Menschen. Und das zählt und bleibt für uns. Nur liebende Menschen können unsere Gesellschaft zum Guten wandeln. Diese Liebe, symbolisiert das Herz. Man sieht, hört, fühlt, handelt nur mit dem Herzen gut. So soll das Corona-Kreuz uns nicht erschrecken, denn „Durchkreuzungen“ in unserem Leben können neue Richtungen und Wege aufzeigen.
Corona-Kreuz
Skulptur und Text: Robert Hegele
Sie können dieses Kreuz mit dem Text und Autorenangabe weitergeben.